Deckenhöhe (auch lichte Höhe)

 

Für den Nutzer ist diese Angabe insofern von Bedeutung, als dass bestimmte Raumformen auch bestimmte Deckenhöhen nach sich ziehen. So muss ein Großraumbüro zum Beispiel mindestens 3 Meter Deckenhöhe vorweisen. Die Deckenhöhe kann bei jedem Vermieter erfragt werden. Auch die meisten Immobilienmakler haben Kenntnis über dieses Merkmal einer Immobilie. Wenn Sie als Büromieter ein Anforderungsprofil erarbeiten, kann der Makler aufgrund der von Ihnen gewählten Raumformen bereits einschätzen, ob die Bürofläche passend ist.

Für alle, die gern rechnen: Von der Geschosshöhe wird die Deckenstärke, der Bodenaufbau und eine eventuell vorhandene abgehängte Decke abgezogen, um die Deckenhöhe zu ermitteln.