Dresden

Wir finden Ihr Büro in Dresden!

Wir leben maximale Kundenorientierung und bieten Büroflächen für jeden Bedarf.

Falk Protze, Beate Protze Immobilien GmbH, Dresden

Analyse
Beratung
Planung

Willkommen auf dem Büromarkt Dresden!

Ob schicker Altbau mit hohen Decken und Stuck oder modernster Neubau mit den neusten Ausbaustandards – Dresden kann beides. Eine repräsentative Adresse im historischen Stadtkern mit direkter Nähe zur Frauenkirche und Semperoper ist ebenso möglich wie ein moderner Neubau nahe der TU Dresden. Die Anzahl der jedes Jahr abgeschlossenen Mietverträge zeigt die große Nachfrage nach Büroraum in Dresden, nicht zuletzt, weil die Anzahl der Bürobeschäftigten rasant steigt. Allein in der ständig expandierenden Branche der IT- und Kommunikationstechnologie sind in „Silicon Saxony“ mittlerweile über 40.000 Menschen beschäftigt. Darüber hinaus zählen der Hochschulsektor, die öffentliche Hand sowie Unternehmen aus den Bereichen Luftfahrt, Pharmazie und Automobilbau zu den wichtigsten Arbeitgebern.

Genügend Bürofläche für alle?

Für alle Branchen und Institutionen stehen in Dresden insgesamt 2,6 Millionen Quadratmeter Bürofläche zu Verfügung. Hiervon sind etwa 7 % derzeit nicht vermietet. Zum Vergleich: An Standorten wie Hamburg, Berlin oder Stuttgart bewegt sich das Angebot an freien Büroflächen deutlich unter jenen 5 %, die für einen funktionierenden Vermietungsmarkt benötigt werden. Eigentlich also eine komfortable Situation für Dresdens Büromieter, doch der Teufel steckt wie so oft im Detail.  Aufgrund des wenigen Neubauten bei den Bürogebäuden ist die Verfügbarkeit moderner Büroflächen eingeschränkt. Schnelles Handeln sichert deshalb in der Elbestadt die besten Plätze.

Hier sind wir die Experten!

Ihr neues Büro in Dresden!

Welche Bürofläche passt zu meinem Unternehmen?

Eine Bürosuche ist dann schnell und erfolgreich, wenn im Vorfeld die Anforderungen an die neuen Büroräume definiert werden. Die Beantwortung folgender Fragen sind dabei hilfreich:

  • Wie hoch ist das Budget?
  • Über welche Ausstattung sollte das Büro verfügen (Klimaanlage, Konferenzräume, etc.)?
  • Sind genügend Parkplätze für meine Mitarbeiter und Besucher vorhanden?
  • An welchen Standort in Dresden soll sich das neue Büro befinden?
  • Wie ist die verkehrstechnische Anbindung?
  • Kann ich meine Expansionspläne in der angemieteten Bürofläche umsetzen?
  • Benötige ich für meine Mitarbeiter Einzelbüros, Doppelbüros, Großraumbüros oder andere Strukturen?

So kann man selber gezielter auf den Immobilienportalen suchen und einem Immobilienmakler klare Vorgaben für deren Angebote machen, ohne sich durch einen Berg uninteressanter Exposés arbeiten zu müssen.

Vorteil durch professionelle Beratung

Auf dem Weg zum passenden Büro kann ein Immobilienmakler wichtigen Input geben und bei der Suche unterstützen. Er verfügt über gute Kontakte zu den Vermietern und einen umfassenden Überblick über das Büroflächenangebot. Dies betrifft auch Büroflächen, die aus unterschiedlichen Gründen auf dem Markt nicht angeboten werden, wie zum Beispiel Untermietflächen. Er hilft zudem bei den Vertragsverhandlungen mit dem alten und neuen Vermieter. Da viele der in Dresden angebotenen Büroflächen provisionsfrei sind und die Maklervergütung durch die Eigentümer bezahlt wird, fallen für den Mieter in der Regel keine zusätzlichen Kosten an.

Was zahle ich für mein neues Büro in Dresden?

Ungeachtet der großen Nachfrage nach Büroräumen in Dresden sind die Mieten für Büros gegenüber westdeutschen Städten deutlich günstiger. Im Durchschnitt müssen etwa 8,50 €/m² aufgewendet werden. Damit ist Dresden im ostdeutschen Städtevergleich in guter Gesellschaft: In Leipzig zahlen Mieter für ihr Büro durchschnittlich 9,10 €/m², in Jena 9,20 €/m² und in Magdeburg 8,50 €/m². Für ein Büro in Berlin müssen die Mieter deutlich tiefer in die Tasche greifen und zahlen im Schnitt 21,80 €/m².

In puncto Vergünstigungen gibt es Verhandlungsspielraum, den es in anderen Städten mit weniger leerstehenden Büros gar nicht oder nur sehr eingeschränkt gibt. Mietfreie Zeiten, Umzugskostenzuschüsse, die Bezuschussung oder die Übernahmen von Ausstattungs-, Ausbau- und Sanierungsmaßnahmen gehören unter anderem zu den sogenannten Incentives die Dresdens Vermieter neuen Mietern unter Umständen gewähren. Durch die Incentives kann sich die im Mietvertrag festgeschriebene Miete noch einmal senken (Effektivmiete vs. Nominalmiete). Es lohnt sich also, nicht nur die reine Miete pro Quadratmeter ins Kalkül zu ziehen, sondern mit den Eigentümern über Incentives zu verhandeln.

 

Hier sind wir die Experten!

Ihr neues Büro in Dresden!