Urban Gardening für Bürokomplexe: Grüne Workshop-Areas auf Balkon und Dachterrasse

Mit Urban Gardening schaffen sich Unternehmen in der Innenstadt ein eigenes Stückchen Natur direkt vor der Bürotür. Die grünen Oasen lassen sich mit etwas Aufwand in Eigenregie anlegen. Dafür benötigen Sie lediglich eine kleine Anbaufläche.

Zwischen Meeting-Marathon und Kunden-Präsentation verhilft eine kurze Verschnaufpause im Grünen zu neuer Kraft. In dichtbebauten Innenstadtbereichen sprengt so ein Vorhaben jedoch schnell den Zeitrahmen, denn der nächste Park liegt in der Regel nicht um die Ecke. Immer mehr Unternehmen werden jedoch kreativ und holen sich die Natur vor die Bürotür
– mit Urban Gardening.

Was ist Urban Gardening?

Der englische Begriff „Urban Gardening“ bedeutet so viel wie „Gartenbau im städtischem Umfeld“. Bei eng bebauten Flächen der Stadt ist der Raum für klassische Gärten begrenzt. Daher weicht man beim Urban Gardening auch auf neuartige Anbauflächen wie Balkone, Dachterrassen, Innenhöfe oder Dächer aus, um einen eigenen Garten mitten in der City anzulegen. 

Mit Hilfe von Kübelpflanzen, Holzkisten, Töpfe, ausgedienten Badewannen oder Hochbeeten verwandeln sich Betonwüsten in üppig wuchernde, bunt blühende, duftende Oasen. 

Das sieht nicht nur hübsch aus und bietet Insekten Trittbrett-Biotope, Urban Gardening birgt noch weitere Vorteile: Wer Obst, Kräuter und Gemüse anbaut, kann Möhren, Tomaten und Erdbeeren zum Dinner erntefrisch genießen oder sich mit eigens gezupften Pfefferminzblättern seinen Morgentee aufbrühen, während der Laptop am Arbeitsplatz hochfährt. Im Blumengarten gehören hingegen nicht nur Schmetterlinge, Bienen und Hummeln zu den Dauergästen, den Empfangsbereich können dann auch stets frisch gepflückte Blumen der Saison schmücken.
 

Naturnahe Workshop-Areas für Büros

Mit den kleinen Gärten an ungewöhnlichen Orten wird nicht nur das Gemeinschaftsgefühl der Mitarbeiter gestärkt, die den Garten vor der Bürotür gemeinsam pflegen, die Begrünung der Innenstädte verbessert auch Lebensgefühl und wirkt beruhigend im hektischen Arbeitsalltag. Zudem schaffen sich Unternehmen einen außergewöhnlichen Wohlfühlort, an dem Workshops oder Meetings stattfinden können und tragen zu einer grünen Außenwirkung der eigenen Marke bei.

Hier sind wir die Experten!

Ihr neues, grünes Büro!

Der Bunker: Urban Gardening mitten in Hamburg

Ein besonders eindrucksvolles Urban Gardening-Projekt wird auf einem der bekanntesten Bürogebäuden Hamburgs umgesetzt: dem Bunker. Das trutzige Gebäude liegt an der Feldstraße in dem Stadtteil St. Pauli. und diente im Zweiten Weltkrieg als Flakbunker. Heute wird es als Büro- und Geschäftshaus genutzt – und das erhält gerade eine echte Attraktion.
 
Auf dem flachen Dach des Bunkers entsteht ein groß angelegter, öffentlich zugänglicher Stadtgarten. Die Parkanlage befindet sich in luftiger Höhe von 50 Metern und bietet auch Flächen für das Urban Gardening. Für das Projekt sind 4.700 robuste und witterungsbeständige Pflanzen wie Obstbäume und Strauch-Waldkiefern in einer Baumschule gezogen worden, die nun über den Dächern Hamburgs eine neue Heimat finden.