Förderturm Bergbau aus dem Ruhrgebiet

Hier ist das Ruhrgebiet!

Treffender als „Stadt der Städte“ könnte der Slogan des Regionalverbandes Ruhr für die Bedeutung der Region gar nicht sein. Im Bürosektor bewegt sich das Ruhrgebiet auf dem Niveau deutscher Metropolen wie Hamburg, Berlin, oder Frankfurt. Insgesamt 16,7 Millionen Quadratmeter Bürofläche bietet die Metropolregion Ruhr ansässigen Unternehmen. Das ist mehr als Hamburg mit 13,67 Millionen m² oder Frankfurt mit 11,8 Millionen m² zu bieten hat. Nahezu eine halbe Millionen Quadratmeter werden hier pro Jahr neu vermietet. Das Ruhrgebiet hat das Thema Infrastruktur und Mobilität früh erkannt. Genauso hat das Ruhrgebiet in die Zukunft investiert, indem dort eine der dichtesten Hochschullandschaften entstanden ist.
 
Die Metropole Ruhr besteht aus 53 Städten. Bochum, Dortmund, Duisburg und Essen zählen zu den bedeutendsten. Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die Top-Städte, in denen wir tätig sind.

Bochum

Herbert Grönemeyers Lieblingsstadt ist für Mieter ein schwieriges Pflaster. Das Angebot an freien Büros nahm zuletzt immer weiter ab. Lediglich 3,2 % der vorhandenen Büroflächen sind noch im Angebot. Ab einer Größenordnung von 300 m² wird es schwierig, geeignete Flächen zu finden. Da selbst im Bau befindliche Flächen bereits größtenteils vermietet sind, ist von Neubauten mittelfristig kein Mehr an Büros zu erwarten. Wer das Glück hat, freie Büroräume zu finden, muss in Bochum im Durchschnitt etwa 8,70 €/m² (zzgl. Nebenkosten und MWSt.) ausgeben. Die Spitzenmiete liegt bei 13,50 €/m².

Dortmund

Büroflächen sind auch in Dortmund begehrt und rar. Gerade mal 3,3 % der vorhandenen Büroflächen sind aktuell nicht vermietet. Das wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern, da kaum neue Bürogebäude spekulativ gebaut werden. Und wenn, dann sind diese schon im Vorwege so gut wie vermietet. Für die Suche nach einem neuen Bürostandort muss also genug Zeit eingeplant werden. Im Durchschnitt werden derzeit etwa 9,50 €/m² Bürofläche (zzgl. Nebenkosten und MWSt.), in der mit ca. 600.000 Einwohner achtgrößten Stadt Deutschlands, aufgerufen.

Duisburg

Büromieter, die kurzfristig Büroflächen in Duisburg anmieten wollen, haben es auch hier nicht leicht. Das Angebot an freien Büros ist äußerst übersichtlich, denn nur 2,7 % der Büros stehen im Moment zur Disposition. Im Durchschnitt beläuft sich die Büromiete auf rund 9,10 €/m². Hier kann schon von einer Vollvermietung gesprochen werden.

Essen

Die innoffizielle „Hauptstadt des Ruhrgebietes“ verfügt mit 3,1 Millionen m² über das größte Büroflächenangebot. Im Gegensatz zu den anderen drei Städten Bochum, Duisburg und Dortmund ist das Angebot an freien Büroflächen gut. 7,0 % vor allem hochwertige Flächen stehen aktuell zur Verfügung. Im Durchschnitt müssen in Essen 11,10 €/m² gezahlt werden. Die Spitzenmiete liegt bei 14,50 €/m².

Fachkundiger Rat ist gar nicht teuer

Welche Bürofläche passt zu meinem Unternehmen? Vor dieser Frage stehen viele Büromieter im Ruhrgebiet. Es ist deshalb ratsam, die auf bürosuche.de gefundenen Immobilienangebote gemeinsam mit einem fachkundigen Immobiliendienstleister zu bewerten. Im Falle eines zu geringen Flächenangebots identifiziert er darüber hinaus Büroräume, die noch nicht auf dem Markt verfügbar sind, da die Mietverträge erst kurz- bis mittelfristig auslaufen. Aspekte wie das Unternehmenswachstum sollten bei der Suche unbedingt mitberücksichtigt werden. Je aussagekräftiger das Anforderungsprofil, desto besser kann der Berater feststellen, welche Standorte und welche Büros aus der Auswahl optimal zum Unternehmen passen. Durch seine guten Kontakte zu den Eigentümern kann er zudem bei den Vertragsverhandlungen unterstützen die bestmöglichen Mietbedingungen zu erreichen. Extrakosten entstehen durch die Beauftragung eines Beraters zumeist nicht. In der Regel sind die Büroflächen im Ruhrgebiet provisionsfrei anzumieten, das heißt die Beratungskosten werden durch den Eigentümer abgedeckt.

 

Fakten Metropole Ruhr

  • 53 Städte
  • 155.000 Unternehmen
  • 4 Dax-Unternehmen
  • Über 2,2 Mio. Beschäftigte
  • 77.0000 Auszubildende
  • 22 Hochschulen
  • 4.436 m² Fläche
  • 5,05 Mio Einwohner
(Quelle: Landesamt für Datenverarbeitung und Statistik NRW, RVR Datenbank)