14.12.2021

Von der Villa in den Hinterhof

Was für viele wie der Anfang vom Ende klingt, ist für die Kreativagentur Überground das genaue Gegenteil: der Beginn einer Liebesgeschichte. 

Hamburg-Ottensen
Ort
EG
Stockwerk
365 m²
Fläche (ca.)
Oktober 2021
Angemietet

Was waren Ihre Beweggründe für einen Büroumzug?

Wir waren schon seit längerer Zeit auf der Suche nach neuen Räumen für unsere Kreativagentur Überground, weil wir mehr Fläche brauchten. In den letzten Wochen haben wir uns richtig dahinter geklemmt und dann ganz schnell das Richtige für uns gefunden. 

Wie konkret waren Ihre Vorstellungen hinsichtlich des neuen Büros?

Wir hatten eine Vorstellung von der Größe und der Lage. Unsere neuen Agenturräume sollten außerdem einen speziellen Spirit haben; wir wollten also auf keinen Fall Walltowall Teppiche, gesichtslose Räume aus Glas und Beton oder ein Objekt, das klassisch in der Hafencity liegt. Dafür etwas Besonderes mit Charme und vielen Möglichkeiten für uns, die Räume selbst zu gestalten. Außerdem waren uns Open Space-Flächen für Meetings und Rückzugsmöglichkeiten wichtig.

Welche Herausforderungen ergaben sich bei der Suche?

Unser altes Büro in Altona war schon etwas Besonderes; zweigeschossig in einer alten Villa – nur leider zu klein. Wir wollten unseren Stil auf jeden Fall beibehalten, uns am liebsten noch verbessern. Eine außergewöhnliche Immobilie zu finden, die auch noch zu uns passt, ist sicherlich eine ziemlich große Herausforderung.

Warum haben Sie sich letztlich gerade für diese Bürofläche entschieden?

Weil das Bauchgefühl beim Betreten der umgenutzten Fachwerkhalle sofort gejubelt hat. Das passte direkt. Zum einen hat die Remise eine perfekte Größe, zum anderen weist das Objekt eine sehr charmante Lage mitten in Ottensen auf – nicht weit von unserer alten Agentur entfernt. Bei der Begehung fielen uns sofort Ideen für die Gestaltung der Räume ein und der Funke sprang über.

Schon während der ersten Besichtigung war allen Anwesenden klar, das passt. Umso mehr freut es mich, dass dieses Gefühl bis heute anhält.

Frederic Schönleben, Immobilienberater in der Bürovermietung von Angermann in Hamburg

Nicht nur die Anfahrtswege für unsere Mitarbeiter sind ähnlich lang wie zuvor, auch der Spirit unserer Kreativagentur bleibt in den neuen Räumlichkeiten erhalten - und in diesem Ambiente haben sich alle aus unserem Team immer zu Hause gefühlt.

Wie wichtig war der Wohlfühlfaktor für die Mitarbeiter bei der Wahl der neuen Bürofläche?

Sehr wichtig. Wir haben jetzt ja auch wieder ein Büro in Altona. Da sind die Anfahrtswege für unser Mitarbeiter ähnlich lang wie zuvor zu unserer alten Agentur. Zudem bleibt der Spirit unserer Kreativagentur in den neuen Räumlichkeiten erhalten - und in diesem Ambiente haben sich alle aus unserem Team immer zu Hause gefühlt.