Büro der Ministry Group am Zeughausmarkt 33 in der Hamburger Neustadt.
01.01.2018

Ein neues Dach für 60 plus

Nicht nur Zeiten ändern sich, sondern auch Büromärkte. „Als wir 2010/2011 in
Hamburg ein Büro gesucht haben, gab es ein großes Büroflächenangebot mit
attraktiven Konditionen. Ein absoluter Mietermarkt,“ so Nis Niemeier, Geschäftsführer
der Ministry Group. Anders die Situation bei der Bürosuche 2017/2018. „Vor allem bei
Büroflächen um die 1.000 m² in der Innenstadt war die Auswahl nicht mehr sehr groß
und die Mietpreise hatten in der Zwischenzeit auch deutlich angezogen.“

Hamburg
Ort
EG - DG
Stockwerk
1.034 m²
Fläche (ca.)
Januar 2018
Angemietet

Werbeagentur statt Beamtenstube

Da der Auszug aus dem alten Büro bereits beschlossenen Sache war, musste trotz
der angespannten Angebotssituation schnell eine zufriedenstellende Lösung
gefunden werden. „Die drei Monate, die wir als Zeitspanne vom Beginn der Suche
bis zur Vertragsunterschrift veranschlagt haben, waren dann auch sehr intensiv“,
bilanziert Nis Niemeier. Das neue Büro sollte nicht nur den vorhandenen 60
Mitarbeitern ein neues Dach bieten, sondern auch eine Ausbaureserve für 40 weitere
Kollegen haben. Gewünscht war eine Variabilität der Räumlichkeiten: Loftig, statt
wabenartig war das Motto. Zugleich sollte es die Möglichkeit geben, kleine
Meetingräume, Telefonzellen oder Sitzecken einzubauen. Kurz gesagt sollte die
Gestaltung sich an einer Werbeagentur orientieren und nicht an eine Beamtenstube.
Und dann kam auch noch der Wunsch nach einem Aussenbereich, wie Terrasse oder
schönem Innenhof dazu.

Bar im Büro der Ministry Group am Zeughausmarkt 33 in der Hamburger Neustadt.
Hauseigene Bar (Foto: Ministry Group)

Innenstadt statt Randgebiet

Hinsichtlich der Lage war die Richtung ebenfalls vorgegeben. In jedem Fall sollte es
eine Innenstadtadresse sein. Wo, spielte allerdings keine große Rolle. „Da waren wir
nicht festgefahren und hätten auch ein Büro am Hafen angemietet. Uns war einfach
wichtig, dass unsere Mitarbeiter gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommen können
und es ein vielfältiges gastronomisches Angebot am Standort gibt.“

Das von Carl Ludwig Wimmel denkmalgeschützte Bürogebäude am Zeughausmarkt 33 in der Hamburger Neustadt.
Zeughausmarkt 33 in der Hamburger Neustadt (Foto: Ministry Group)

Rundum-Sorglos-Paket

„Mehrere Makler boten dann ihr komplettes Portfolio an, wodurch schnell klar wurde,
dass alle das gleiche haben und vor allem keiner uns zugehört hat, was bei
Angermann ganz anders war. Hier beschränkte man sich auf eine Auswahl für uns
relevanter Objekte.“ so Nis Niemeier und weiter noch: „Gerade die professionelle
Betreuung durch Pia Baguhn von Angermann und den hervorragenden Service bei
dem zeitlichen Stress, der mit dieser Anmietung einherging, wussten wir sehr zu
schätzen. Das war wirklich ein Rundum-Sorglos-Paket, was sie für uns geschnürt
hat“

Es freut mich sehr, dass es uns gelungen ist, alle Unternehmen der Minstry Group unter einem Dach zu vereinen und eine Immobilie mit besonderem Charme in zentraler Lage gefunden zu haben.

Pia Baguhn, Immobilienberaterin in der Bürovermietung von Angermann in Hamburg
Telefon im Büro der Ministry Group am Zeughausmarkt 33 in der Hamburger Neustadt.
Ruhige Telefonecke (Foto: Ministry Group))

And the winner is…

Neues Zuhause der Ministry Group wurde letztlich der Zeughausmarkt 33 in der
Hamburger-Neustadt. Das denkmalgeschützte Gebäude wurde in der Zeit 1823-1827
nach den Plänen von Carl Ludwig Wimmel gebaut, der neben seiner Tätigkeit als
Architekt auch erster Baudirektor Hamburgs war. Das Anforderungsprofil an Lage
und Ausstattung wurde absolut erfüllt: „Unser neuer Standort ist umrandet von
Großneumarkt, Landungsbrücken und Portugiesenviertel. Kulinarisch kann es uns
also kaum bessergehen. Mit der Flächengestaltung sind wir nach dem Umbau
ebenfalls sehr zufrieden und der Traum vom Innenhof mit eigenem Garten ist auch
noch in Erfüllung gegangen.“ so Nis Niemeier.

Vorgarten des Büros der Ministry Group am Zeughausmarkt 33 in der Hamburger Neustadt.
Innenhof mit eigenen Garten (Foto: Ministry Group)