Interview mit Lina Köhlert: "Der Job des Gewerbemaklers erfordert ein hohes Maß an Fleiß"

Lina Köhlert (19) absolviert bei der Angermann Real Estate Advisory AG eine Ausbildung zur Gewerbemaklerin. Was sie an dem Beruf so fasziniert und wie sie das erste Mal mit diesem in Kontakt kam, erzählt sie im Interview.

bürosuche.de: Wann bist Du das erste Mal mit dem Beruf eines Gewerbemaklers in Kontakt gekommen?
Lina Köhlert: Im Jahr 2018. Damals war ich in der 10. Klasse und habe bei der Angermann Real Estate Advisory AG ein zweiwöchiges Schülerpraktikum in diesem Bereich absolviert.

bürosuche.de: Kannst Du Dich noch an den Moment erinnern, als Du Dich für eine Ausbildung zur Gewerbemaklerin entschieden hast?
Lina Köhlert: Nach meinem Abitur im Jahr 2021 ist der Traum von einem Auslandsjahr leider aufgrund von Corona geplatzt. Da ein Studium für mich nicht in Frage kam, entschied ich mich dazu, eine Ausbildung anzufangen. Anfangs schwankte ich zwischen einem Beruf im Sport- oder Immobilienbereich. Aber dann entschied ich mich für die Immobilienbranche.

bürosuche.de: Warum machte der Beruf der Gewerbemaklerin schließlich das Rennen?
Lina Köhlert: Dort erschienen mir nicht nur die Perspektiven besser als im Sportsegment; ich wusste durch mein Praktikum auch schon recht genau, was mich erwartet. Mir gefiel die Abwechslung zwischen dem Alltag im Büro und den Terminen außer Haus. Aber auch der Kontakt zu den Kunden, die Entwicklung von Immobilien und ein abschließender Vermittlungserfolg sowie die finanzielle Sicherheit, die der Beruf mit sich bringt, beeinflussten meine Entscheidung.
bürosuche.de: Wie sieht Dein Berufsalltag als Auszubildende aus?
Lina Köhlert: Mein Tag beginnt um 8.30 Uhr und endet um 17.30 Uhr. Zwischendurch habe ich eine Stunde Mittagspause. Während der Arbeitszeit habe ich sowohl Tage, an denen ich nur unterwegs bin, als auch Tage, an denen ich fast durchgängig vor dem PC sitze. Unterbrochen werden die Arbeitstage im Unternehmen durch den Besuch der Berufsschule. Im wöchentlichen Wechsel findet diese ein- und zweimal statt.
bürosuche.de: Was sind Deine Aufgaben im Unternehmen?
Lina Köhlert: Meine Aufgaben sind vielfältig. Ich erstelle zum Beispiel Exposés, fotografiere Objekte, die vermietet werden sollen, nehme Telefonate an, begleite unsere Makler bei Besichtigungen und erstelle Präsentationen. Das ist aber nur ein kleiner Ausschnitt aus den To Dos einer Auszubildenden. Jeden Tag mache ich etwas anderes. Das bringt viel Abwechslung in meinen Alltag und die genieße ich sehr.

Beratung gewünscht?
Wir kontaktieren Sie gerne.

Informationen zur Datenverarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in unseren Nutzungsbedingungen.

Kontaktanfrage versendet

Die Kontaktanfrage wurde erfolgreich weitergeleitet.

bürosuche.de: Wie sehen die beruflichen Perspektiven von Auszubildenden im Bereich der Gewerbeimmobilien aus?
Lina Köhlert: Abhängig vom Unternehmen besteht eine sehr gute Chance auf eine Übernahme. Der Gewerbeimmobilienmarkt - insbesondere der Logistiksektor - boomt. Daher besteht eine hohe Nachfrage an qualifizierten Fachkräften.
bürosuche.de: Welche Eigenschaften sollte Deiner Meinung nach ein guter Gewerbemakler-Azubi mitbringen?
Lina Köhlert: Der Job des Gewerbemaklers erfordert ein hohes Maß an Fleiß. Zudem sind ein gutes Urteilsvermögen, Selbstvertrauen, ein offener Umgang mit Menschen sowie eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit sicherlich von Vorteil.

bürosuche.de: Was glaubst Du, wodurch Du bei Deinem Vorstellungsgespräch punkten konntest?
Lina Köhlert: Ich denke, dass ich mit meinem selbstbewussten Auftreten, meiner Branchenerfahrung durch das Praktikum und meiner Zielstrebigkeit überzeugen konnte. Schließlich hatte ich genaue Vorstellungen von dem, was ich in meiner Ausbildung erreichen möchte.

bürosuche.de: Das Aufgabenspektrum eines Maklers für Wohnimmobilien ähnelt dem des Maklers von Gewerbeflächen. Warum wolltest Du lieber Gewerberäume anstatt Wohnungen vermarkten?
Lina Köhlert: Als Gewerbemaklerin habe ich mit Kunden zu tun, die sich in der Branche auskennen. Der Umgang erfolgt daher auf einem sehr professionellen Niveau. Das macht die Arbeit etwas einfacher und ich kann meinen Fokus auf andere Details der Vermittlungsarbeit legen als beim Kontakt mit Privatpersonen.
bürosuche.de: Vielen Dank für das Gespräch!