Zwei Parkbänke im Großen Garten in Dresden Stadtteil Südvorstadt
15.02.2021

Stadtteil-Steckbrief Südvorstadt: Universitätsviertel mit entspanntem Lifestyle

In unserer Serie „Stadtteil-Steckbrief Dresden“ stellen wir Ihnen ausgewählte Ortsteile der sächsischen Landeshauptstadt vor, um Ihnen die Standortwahl für Ihr Unternehmen zu erleichtern. Dieses Mal richten wir unser Spotlight in das Universitätsviertel der Stadt: nach Südvorstadt.

Wer ein Büro in einem zentrumsnahen Viertel sucht, das von sanierten Altbauten aus der Gründerzeit geprägt ist und ein reges Leben direkt vor der Tür bietet, ist in der Südvorstadt in Dresden richtig aufgehoben. Dort gibt es nicht nur eine Einkaufsmeile mit Szeneshops, sondern auch jede Menge niedliche Cafés und Restaurants.

Universitätsviertel mit wissenschaftlichem Schwerpunkt

Für den bunten und quirligen Lifestyle in dem Quartier sorgt vor allem eine Gruppe: die Studenten. Viele Gebäude der renommierten Technischen Universität Dresden und der Hochschule für Technik und Wirtschaft sowie das Max-Planck-Institut und das Fraunhofer-Institut liegen in der Südvorstadt. Sie locken Akademiker aus aller Welt nach Dresden und geben der Südvorstadt eine wissenschaftliche Prägung. 

Doch was kosten Büros in einer der noblen Stadtvillen, sanierten Bürgerhäusern oder einem der modernen Geschäftshäuser? Mit einem Mietpreisniveau zwischen einer durchschnittlichen Spitzenmiete von 15 Euro pro Quadratmeter und einem mittleren Mietpreisniveau von durchschnittlich 9,50 Euro pro Quadratmeter reiht sich Südvorstadt in den Mietspiegel der übrigen Stadtteile Dresdens ein.

Hier sind wir die Experten!

Ihr neues Büro in Dresden Südvorstadt!

Erholungsgebiete und Szeneviertel im Elbflorenz

Eine ausgeglichene Work-Life-Balance bekommen Sie in Südvorstadt mühelos hin. Im Naherholungsgebieten wie dem Beutlerpark, dem Blüherpark und dem Große Garten können Sie sich beim Joggen, Radfahren oder beim gemütlichen Spaziergang von einem anstrengenden Tag im Büro erholen. Wer zum Abschalten lieber dem Gurgeln von vorbeifließenden Wasser lauscht, der findet am Fluss Weißeritz, der Teile der westlichen Südvorstadt umfließt, einen Ort zum Entspannen. 

Für das gepflegte Dinner in der Mittagspause suchen Sie am besten die Nürnberger Straße auf. Diese leitet Sie auf direktem Weg zu einer beliebten Einkaufsmeile der Südvorstadt: zum „Nürnberger Ei“. Dort können Sie einen Rotwein für das Abendessen besorgen oder sich ein neues Outfit für die Präsentation am nächsten Tag zulegen. An diesem Areal steht übrigens auch ein ovale Geschäfts- und Bürogebäude, das denselben Namen wie das Stadtteilzentrum trägt. 

Infrastruktur in Südvorstadt

Ganz in der Nähe der Südvorstadt verläuft die Autobahn A17. Über die Bundesstraße 170 erreichen Sie diese in wenigen Minuten. Zudem bringen Sie unter anderen die Straßenbahn-Linien 3, 8 und 61 sowie verschiedenen Buslinien problemlos in Ihr Office. Für Geschäftsreisen bietet es sich an, den Schienenfernverkehr zu nutzen. Der Dresdener Hauptbahnhof liegt direkt vor der Tür der östlichen Südvorstadt, nördlich der Bayrischen Straße.

Urheberrechtsvermerk Headerbild: istock.com/Dennis Wegewijs